Archiv für den Monat Februar 2015

SPD Fraktion Reinickendorf besucht die Flüchtlings-Notunterkunft Heiligensee
Warning: Use of undefined constant stylesheet_directory - assumed 'stylesheet_directory' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /kunden/199252_13469/kreis12.archiv/wp-content/themes/bayernspd_2013_blue/archive.php on line 40

IMG_3085 -Notunterkunft_HeiligenseeDen  Valentinstag haben Mitglieder der SPD-Fraktion Reinickendorf und der Reinickendorfer Gesundheitsstadtrat Uwe Brockhausen zum Anlass genommen, die Notunterkunft für Flüchtlinge  auf dem Gelände des Diakoniezentrums Heiligensee zu besuchen, sich über die Situation vor Ort zu informieren und Schokolade, Kaffee und dringend benötigte Prepaid-Karten für den Internet-PC an die Bewohner zu verteilen. In der zur Notunterkunft umfunktionierten Turnhalle wohnen derzeit 60 junge Männer aus verschiedenen Krisenländern wie Syrien, dem Irak,  Kosovo und Albanien. weiterlesen

SPD Reinickendorf gründet Arbeitskreis Gleichstellung
Warning: Use of undefined constant stylesheet_directory - assumed 'stylesheet_directory' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /kunden/199252_13469/kreis12.archiv/wp-content/themes/bayernspd_2013_blue/archive.php on line 40

Die SPD Reinickendorf will das Thema „Gleichstellung und die stärkere Beteiligung von Frauen in der Politik“ deutlicher in den Fokus ihrer politischen Arbeit stellen. Dafür wurde ein Arbeitskreis gegründet, der sich mit den Gründen für den niedrigeren Frauenanteil in der SPD und dem geringeren Anteil an aktiven weiblichen Parteimitgliedern beschäftigen will.
„Hintergrund ist, dass der Frauenanteil in der Reinickendorfer SPD seit Jahren stagniert und deutlich unter dem der Männer liegt. Das können und wollen wir so nicht mehr hinnehmen sondern hinterfragen und Gründe dafür finden. Wir wollen mehr Frauen für unsere Politik begeistern und für die aktive Mitarbeit gewinnen. Deshalb beschäftigen wir uns jetzt konstruktiv damit, welche Veränderungen dafür nötig sind“, sagt Bettina König, Mitglied des geschäftsführenden Kreisvorstandes, die den Arbeitskreis Gleichstellung auf Grundlage der Ergebnisse des Kreisgleichstellungsberichts für den Kreis initiiert hat. "Wir können als Partei mit unseren Themen die Gesellschaft nur repräsentieren, wenn auch unsere handelnden Akteure auf allen Ebenen einen Querschnitt der Gesellschaft darstellen." Neben der Reinickendorfer ASF-Vorsitzenden Nicole Borkenhagen und einigen am Thema interessierten Genossinnen und Genosen unterstützen Carmen Regin und Gerald Walk, ebenso gKV-Mitglieder, den AK durch ihre aktive Mitarbeit.
In der ersten Sitzung wurde gemeinsam ein Forschungspapier der Bundeszentrale für politische Bildung diskutiert sowie Ideen und Vorgehensweise für die Arbeit des AK gesammelt. Dieser tagt künftig einmal im Monat. Interessierte Genossinnen und Genossen sind herzlich willkommen.

nach oben